Gemeindemitteilungen

Gemeindemitteilung vom 08.05.2018

Ortsteil Tulwitz – Reinigungskraft für Gemeindegebäude

Die Gemeinde Fladnitz an der Teichalm sucht eine Reinigungskraft für die Gemeindegebäude im Ortsteil Tulwitz – Bürgerservicestelle, Gemeindesaal, öffentliches WC und einige Räume im Bauhof.

Anstellung: 11 Wochenstunden, ab sofort, geringfügige Beschäftigung, ganzjährig.

Bewerbungen incl. Lebenslauf sind bis längstens Mittwoch, dem 30.5.2018, schriftlich, per Fax oder Email an das Gemeindeamt Fladnitz an der Teichalm, 8163 Fladnitz/T. 100, Fax-Nr.: 03179/23238-211; Email-Adresse:gde@fladnitz-teichalm.gv.at, zu richten.

Ortsteil Fladnitz/T. – Ordnung beim Rasenmähen

So wie alle Jahre dürfen wir auch heuer wieder an alle Gemeindebewohnerinnen und –bewohner appellieren, nachstehend über lange Jahre bewährte Regelung ausnahmslos einzuhalten:

Das Rasenmähen ist an Wochentagen (Montag bis Samstag)

in der Zeit von 13.00 bis 15.00 Uhr,

sowie an Sonn- und Feiertagen gänzlich zu unterlassen !!

In den genannten Zeiträumen soll die Lärmbelästigung im Sinne unserer einheimischen Bevölkerung als auch unserer vielen Urlaubsgäste so gering wie möglich gehalten werden.

Die Gemeinde vertraut darauf, dass diese Regelung von allen Bürgern, Firmen, Vereinen und Institutionen respektiert und eingehalten wird !

Wahl der Almenlandkönigin – Kandidatinnen gesucht

Beim Teichalmtreffen der Landjugend am Sonntag, dem 29. Juli 2018, werden nach drei Jahren wiederum eine neue Almenlandkönigin und zwei neue Almenland-prinzessinnen gewählt. Dazu werden noch Kandidatinnen mit einem Mindestalter von 18 Jahren gesucht. Meldungen, bitte, an michaela.hirtler@almenland.at !

Freibad Fladnitz/T. – Saison 2018

Unser Freibad startet heuer mit Pfingstsamstag, dem 19. Mai, in die neue Saison. Die Eintrittspreise bleiben unverändert. Nähere Ausschreibung folgt !

Peter Raith e.h.
(Bürgermeister)

8.5.2018

Gemeindemitteilung vom 23.03.2018

Brauchtumsfeuer – Richtlinien

Brauchtumsfeuer sind Feuer im Rahmen von Brauchtumsveranstaltungen, welche ausschließlich mit trockenem, biogenem Material beschickt werden.

Als solche Feuer gelten:

a) Osterfeuer am Karsamstag (31. März 2018): Das Entzünden des Feuers ist im Zeitraum von 15.00 Uhr am Karsamstag bis 3.00 Uhr früh am Ostersonntag zulässig. Ein Ausweichen auf den sogenannten „Klein-Ostersonntag“ ist nicht zulässig.

b) Sonnwendfeuer (21. Juni 2018): Da der 21. Juni nicht auf einen Samstag fällt, ist das Entzünden eines Brauchtumsfeuers anlässlich der Sonnenwende auch am nachfolgenden Samstag, dem 23. Juni 2018, zulässig.

c) Feuer im Rahmen regionaler Bräuche, welche das Abheizen eines Feuers beinhalten: Wenn diese auf eine langjährige, gelebte Tradition mit eindeutigem Brauchtumshintergrund verweisen können (diese Feuer sind bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft anzuzeigen).

In den Gemeinden des Bezirkes Weiz dürfen Brauchtumsfeuer auch von privaten Personen entfacht werden. Dabei sind die gesetzlichen Vorgaben insbesondere der Brauchtumsfeuer-Verordnung einzuhalten. In Gemeinden, die in einem Sanierungs-gebiet im Sinne des § 2 Stmk. Luftreinhalteverordnung 2011 (LGBl. Nr. 2/2012 i.d.F. LGBl. Nr. 11/2018) liegen, sind nur Oster- und Sonnwendfeuer zulässig.

Es darf nur trockenes Holz (Baum- und Strauchschnitt) ohne Rauch- und Geruchs-entwicklung punktuell (d.h. im unmittelbaren Anfallsbereich der Materialien) verbrannt werden (nur unter diesen Voraussetzungen handelt es sich nicht um Abfall). Ein „Zusammensammeln“ von Strauch- und Baumschnitt zu sehr großen Feuern ist nicht zulässig. Keinesfalls dürfen Abfälle, wie z.B. Altholz (Baumaterial, Verpackungen, Paletten, Möbel, usw.) und nicht-biogene Materialien (Altreifen, Gummi, Kunststoffe, Lacke, usw.) bei Brauchtumsfeuern mitverbrannt werden.

Die bei den Brauchtumsfeuern anfallenden Aschen sind entsprechend den abfall-rechtlichen Bestimmungen zu verwerten bzw. zu entsorgen. Bei einer stofflichen Verwertung sind die Vorgaben der Richtlinie für den sachgerechten Einsatz von Pflanzenaschen zur Verwertung auf land- und forstwirtschaftlich genutzten Flächen (BMLFUW, Jänner 2011) einzuhalten.

Verbrennen von nicht geeigneten Materialien und das Verbrennen außerhalb der vorgesehenen Brauchtumstage (Karsamstag, Sonnwendfeier) wird von der Bezirks-verwaltungsbehörde mit einer Geldstrafe von bis zu EUR 3.630.-- gemäß Bundes-luftreinhaltegesetz bestraft.

Es wird auch auf die einschlägige Publikation der A14-Wasserwirtschaft, Ressourcen und Nachhaltigkeit (abrufbar unter www.abfallwirtschaft.steiermark.at) hingewiesen.

Peter Raith e.h.

(Bürgermeister)

23.3.2018

Fladnitz an der Teichalm

Veranstaltungskalender

20.05
2018

10:00 Pfingstsonntag - Erstkommunion

in Fladnitz/T.

21.05
2018

Pfingstmontag - Ossermesse

der Landjugend Fladnitz/T.

24.05
2018

19:00 Gemeinsames Singen

im Gasthof Donner/Fladnitz

26.05
2018

Feichts-Fadl-Fest

der Landjugend Tulwitz
auf der Festwiese in Tulwitz

27.05
2018

Frühschoppen

des SV Fladnitz/T.
in der Höfler Tenne

31.05
2018

Fronleichnam - Frühschoppen

in der Höfler Tenne
mit echter Musik ohne Verstärker

Fronleichnamsprozession

01.06
2018

GH - Pröllhofer/Hills

jeden Freitag Live-Musik & kulinarische Themenabende auf unserer Terrasse

03.06
2018

Kinderspielefest

der SPÖ Fladnitz-Tulwitz-Tyrnau
auf der Parkwiese in Fladnitz

08.06
2018

GH - Pröllhofer/Hills

jeden Freitag Live-Musik & kulinarische Themenabende auf unserer Terrasse

Holtahüttn - Sommeralm

jeden Freitag Alm-BBQ

Impressum | Kontakt